Grundschule Aschau im Chiemgau

Schach

März 2018

Zwei Schüler aus Aschau haben am 10. März 2018 beim Schachturnier des Landkreises Rosenheim in der Realschule Brannenburg unsere Schule vertreten.
Herr Krieg, der Leiter des Schachkurses bei uns in Aschau, organisierte eine Spielgemeinschaft mit Schülern aus Rohrdorf, da eine Mannschaft immer aus mindestens 4 Spielern besteht.
Maximilian Nicolai und Constantin von Sturm belegten mit ihrer Mannschaft den 8. Platz von zehn Teilnehmermannschaften bei den Grundschulen.
Unser Glückwunsch an die beiden mutigen Aschauer Jungs!

Schachturnier Brannenburg 03.2018

Teilnahme an der Grundschuliade in Raubling am
 04.07.2018

Juli 2018

Großen Einsatzwillen zeigten die 20 Mädchen und Jungen aus den Klassen zwei bis vier, die sich bei der Grundschuliade in Raubling mit 12 weiteren Schulen messen durften. An 13 Stationen konnten sie ihren Teamgeist beweisen und mussten Aufgaben bewältigen, die nur gemeinsam zu lösen waren. Das machte natürlich großen Spaß und war manchmal sogar richtig lustig, so gab es beim Sackhüpfen zu zweit sehr viel zu lachen! Am Ende verbuchten wir zwei ehrenvolle 13. Plätze!

image1
image2

Wandertag Kampenwand

Die Zweitklässler der Preysing Grundschule Aschau fliegen mit Florian auf die Kampenwand
Am Mittwoch, den 27. September 2017 wurden die Kinder der zweiten Klassen zu einem ganz besonderen Wandertag von Aschaus Tourismuschef Herbert Reiter eingeladen.
Um 9 Uhr warteten die 38 Zweitklässler schon ganz aufgeregt an der Talstation der Kampenwandbahn. Dort wurden sie von Aschaus erstem Bürgermeister Herrn Solnar und Herrn Reiter mit seinem Team empfangen.
Die Kinder waren heute die kleinen „Ehren- bzw. Premierengäste“, denen der neue Entdeckungsführer „Florian die Kampendohle“ der Aschauer Touristinformation vorgestellt wurde.
Der bevorstehenden Bergfahrt blickten die Kinder zum Teil mit gemischten Gefühlen entgegen. Für manche Kinder war es die erste Fahrt mit einer Gondelbahn. Aber viel Zeit zum Grübeln hatten die Kinder gar nicht, denn die Autorin der Broschüre, Frau Marion Bischoff, hatte gleich den ersten Entdeckungsauftrag für die Kinder. Wer entdeckt Florian, die Alpendohle?
Oben angekommen lösten die Kinder das Rätsel, denn in der gelben Gondel Nummer 7 saß Florian.
Frau Bischoff lüftete das Geheimnis, warum Florian in der Gondel 7 sitzt. Alle neugierigen Kinder können in der Broschüre, die in der Touristinformation Aschau erhältlich ist, die Geschichte von „Florian – Ich will so gern mal Gondel fahren“ nachlesen.
Nach dem gemeinsamen Einstieg wurden die Klassen in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe durfte mit Frau Thaurer und Frau Schlemer Bergblumen bestaunen und Bergg´schichten lauschen. Die andere Gruppe durfte in der Sonnenalm eine Geschichte aus „Florian, die Kampendohle“ nachspielen. Dazu schlüpften die Kinder in die Rollen von Dohlen, Wanderern, Männern und auch das 12 Meter hohe Gipfelkreuz wurde in das Spiel eingebaut. Während Frau Bischoff vorlas, spielten die kleinen Statisten die Szenen nach.
Natürlich hatten die Kinder nach der frischen Bergluft und den aufregenden Erlebnissen einen Bärenhunger. Jeder durfte sich mit Kaba, Wienern und Breze stärken. Als Andenken erhielten alle Kinder den Entdeckungsführer und einen kleinen Button mit Florian, der Alpendohle.
Die Kinder und die begleitenden Lehrkräfte Frau Sauer und Frau Huber waren sich einig: „Das war der tollste Wandertag, den wir je erlebt haben!“
 Vielen Dank an Herrn Reiter, seinem Team und die Gemeinde Aschau für den unvergesslichen Ausflug!
 

P1070587
P1070593

Bundesfreiwilligendienst

Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Schuljahr einen Bundesfreiwilligendienstleistenden (BufDi) haben.
Nikolas Bartsch kommt aus Eggstätt, ist 18 Jahre alt und hat im letzten Jahr die FOS/BOS Rosenheim, Fachrichtung Sozialwesen, mit dem Abitur abgeschlossen. Das pädagogische Praktikumshalbjahr leistete er  in der Grundschule in Breitbrunn ab, bringt also schon Erfahrung in diesem Bereich mit.
Seine Aufgaben sind hauptsächlich die Unterstützung einzelner lernschwacher Schüler (Differenzierung), Zubereitung des Schulobstes, Pausen- und Garderobenaufsicht, Mitarbeit in der Verwaltung, Botengänge, Anlaufstelle für die  Schüler und vieles mehr.
Neben der Schule wird er nachmittags im Kinderhort „Villa Kunterbunt“  eingesetzt.
Mit seiner aufgeschlossenen, hilfsbereiten aber dennoch ruhigen Art haben ihn die Kinder jetzt schon ins Herz geschlossen und das Kollegium schätzt ihn sehr. Er ist im Schulalltag eine große Hilfe!

In unserer Schule bewegt sich was
Unser diesjähriges Jahresmotto „Bewegung“  haben wir erfolgreich gestartet:  Frau Dr. Böhm ist mit dem „Aschauer Frischluftbus“ morgens unterwegs und begleitet Kinder sicher zur Schule. Diese sind mit Freude dabei und möchten das Angebot nicht mehr missen. Der  „Herz-Aktiv-Tag“ wurde heuer für alle Klassen in der Turnhalle angeboten. Vielen Dank Frau Dr. Böhm für die Organisation und Durchführung dieser Aktionen für unsere Schulkinder! Auch das Projekt „fit4future“ ist bereits voll angelaufen, die vielfältigen Anregungen für eine“ bewegte Pause“ werden aktiv genützt. Wir freuen uns schon auf weitere Aktionen zu unserem Jahresthema, die allen viel Spaß bereiten und die Gesundheit und Fitness fördern!
 

Besuch beim Tierarzt
Im Rahmen des Projekts „Zeitung in der Schule“ besuchte die Klasse 3a die Tierärzte Dr. Fricke und Dr. Lochner in Prien. Dort erfuhren die Kinder vieles über den Alltag in der Praxis und die Behandlung der Tiere. Sie lernten die Ausstattung der Praxisräume und das Labor kennen und durften Ultraschallbilder „lesen“. Kranke Tiere wieder gesund zu machen  ist für Dr. Fricke das Schönste an seinem Beruf.
Aschauer Frischluft-Bus
In den Aschauer Frischluft-Bus kommt immer mehr Bewegung. Anlässlich des „Tages der Bewegung“ war sogar das Bay. Fernsehen zu Gast und sendete in der Abendschau einen Beitrag über das Projekt. Unter dem Motto „I beweg mi“ findet am Samstag, 07.07.18, im Kurpark eine Sport/Spiel-Olympiade für Eltern und Kinder statt. Informationen dazu  sowie zum Frischluft-Bus finden sie auf der Homepage: www. Aschauer-Frischluftbus.de. Wir freuen uns noch auf weitere Schulwegbegleiter/innen.
 

Malwettbewerb der Schlossapotheke Aschau

Frau Zangerl, Inhaberin der Schlossapotheke Aschau und Schülermutter, rief im Dezember 2017 alle Aschauer Grundschulkinder zu einem Malwettbewerb auf. Thema war, ein markantes Motiv aus Aschau zu malen. Frau Zangerl will das Siegerbild als Motiv für Etiketten selbst hergestellter Produkte der Schlossapotheke verwenden.
Es entstanden viele kreative und kunstvolle Bilder. Die Jury, bestehend aus Mitarbeitern der Apotheke, hatte die schwierige Aufgabe die drei schönsten auszuwählen.
Am 8. Februar, bei der Faschingsfeier der Schule, wurden dann die schönsten Bilder prämiert. Bei der Siegerehrung erhielten nicht nur die drei Gewinner wertvolle Preise, auch alle anderen Schülerinnen und Schüler wurden mit Faschingskrapfen belohnt.
 

P1000022
P1000024
P1000026
P1000034
[Home] [Schulgeschichte] [Schulprofil] [Lehrer] [Schulname] [Klassen] [Sprechstunden] [Elternbeirat] [Termine] [Schulleben] [Aktuelles] [Hochwasser] [SINUS] [Sport] [Kunst Werken Gestalten] [Malwettbewerb] [Klassenmusizieren] [Downloads] [Nützliche Links] [Datenschutzerklärung] [Impressum]